Demenz WG:
Leben in familiärer Atmosphäre
Demenz WG:
Fast wie Zuhause
Lernen Sie unsere Demenz WGs kennen!
Voriger
Nächster

Selbstbestimmt leben mit Demenz: Unsere Demenz* WGs in Bargteheide, Ahrensburg & Basthorst

Betreute Demenz WGs: Die individuelle Alternative zum Pflegeheim

Sind Sie oder ein Angehöriger aufgrund einer Demenzerkrankung nicht mehr in der Lage, alleine zu wohnen? Dann sollten Sie die von uns betreuten Demenz Wohngemeinschaften – kurz Demenz WGs – in Ahrensburg, Bargteheide (Hammoor) & Basthorst kennenlernen. In unseren Wohngemeinschaften bieten wir Ihnen einen Ort, an dem Sie auch mit Demenz oder einer Hirnleistungsstörung weiterhin ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können, in familiärer Atmosphäre und inklusive liebgewonnener Gewohnheiten. Wir sorgen mit unserem Pflegeteam vor Ort dafür, dass Sie in unserer Demenz WG das tun können, was Ihnen wichtig ist: Egal ob es dabei um Ihren Lieblingstee am Nachmittag geht, die Vorliebe für Gartenpflege oder Heimwerken oder ums Ausschlafen am Morgen. Denn genau das zeichnet unsere Wohngemeinschaften aus: Wir gehen individuell auf die MieterInnen der Demenz WG ein und sorgen für ein Umfeld zum Wohlfühlen.

Leben in der Demenz WG: Respekt, Gemeinschaft und Geborgenheit

Glücklich sein und sich geborgen fühlen, trotz Demenz – das ist unser Ziel für die von uns betreuten Demenz WGs. Damit das gelingt, fördern wir das eigenverantwortliche Handeln der MieterInnen, wo immer es möglich ist. Denn das Gefühl, kompetent und nützlich zu sein, ist insbesondere für Demenzkranke sehr wichtig. Im Fokus des WG-Lebens steht bei uns daher die Strukturierung des Alltags: Jede Woche planen wir gemeinsam mit den MieterInnen den Essens- und Haushaltsplan und bereiten alles vor. Dabei gilt: Jeder darf, aber keiner muss mitmachen. Unser Pflegeteam hat stets im Blick, was unsere MieterInnen noch alleine machen können und wo sie unsere Unterstützung brauchen.

Ruhe oder Aktivität - alleine oder gemeinsam

In unseren Demenz WGs leben in einer überschaubaren Gruppengröße 8 – 10 MieterInnen zusammen, so dass wir den Tagesablauf problemlos auf die individuellen Fähigkeiten, Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen MieterInnen abstimmen können. Wir bieten eine Vielzahl an Aktivitäten an, vom gemeinsamen Kochen über Vorlesen bis hin zu Spaziergängen im Garten oder dem Hand- und Heimwerken. Aber auch der Raum für Rückzug ist jederzeit da, wenn das Bedürfnis nach Ruhe überwiegt. Auf eins können sich unsere MieterInnen dabei stets verlassen: Dort, wo ihre Möglichkeiten enden, sind wir für sie da!

Selbstbestimmte Demenz WGs: Entlastung und neue Lebensqualität

Die von uns betreuten Wohngemeinschaften sind sogenannte selbstbestimmte Demenz WGs. Als rechtliche Betreuer in Stellvertretung für unsere demenzkranken MieterInnen behalten die Angehörigen auch weiterhin die Verantwortung und besitzen das Hausrecht in der WG. Sie beauftragen uns als ambulanten Pflegedienst mit der Pflege und Versorgung Ihrer Angehörigen, wodurch wir einen Gaststatus in der Wohngemeinschaft erhalten. Die Privat- und Intimsphäre der MieterInnen wird stets von unserem Pflegeteam gewahrt. Unser Ziel ist es, die zum Zeitpunkt des Einzugs bestehende Selbständigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung der MieterInnen zu erhalten und gezielt zu fördern. Der Einzug in eine unserer WGs schafft ein Gefühl der Zugehörigkeit sowie viele schöne Momente, die zur Stabilität und Vitalisierung beitragen. Für Demenzkranke als auch Ihre Angehörigen bedeutet dies Entlastung und eine spürbare Steigerung der Lebenszufriedenheit. Und die Möglichkeit, gemeinsam neue positive Wege im Umgang mit der Krankheit zu finden.

Lust auf ein Kennenlernen?

Unsere ambulant betreuten Demenz WGs in Bargteheide, Ahrensburg und Basthorst

Könnten Sie sich das Leben in einer unserer Demenz WGs für sich oder einen Angehörigen vorstellen? Sind sich aber noch nicht ganz sicher, ob diese Art des Wohnens wirklich das Richtige ist? Dann vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin zum Kennenlernen. Unsere Teamleitung besucht Sie und Ihren pflegebedürftigen Angehörigen zunächst zum gegenseitigen Kennenlernen zu Hause und macht sich ein Bild der bisher vertrauten Umgebung. Bei dieser Gelegenheit beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen, die Sie zur Pflege und Betreuung der Demenz WGs haben. Wenn alles passt, organisieren wir im nächsten Schritt gerne einen Besichtigungstermin in der jeweiligen Demenz WG in Rücksprache mit den Hauseigentümern.

Einzug auf Probe

Da die Plätze in den von uns betreuten Wohngemeinschaften begehrt sind, gibt es eine Warteliste, in die wir Sie bei Interesse gerne aufnehmen. Die Wartezeiten betragen durchschnittlich bis zu 6 Monaten. Alle Mieter sind unterschiedlich – in Hinsicht auf Fähigkeiten, Bedürfnisse, Charakter und Krankheitsbild – und jeder Einzug verändert die WG-Atmosphäre. Die Entscheidung, wer neu in die Wohngemeinschaft einzieht, wird daher gemeinschaftlich im Einverständnis mit den jeweiligen MieterInnen bzw. ihren Angehörigen und den Hauseigentümern getroffen Wenn ein Platz frei wird, gibt es die Möglichkeit, nach Rücksprache mit dem Vermieter zunächst 4 Wochen lang „Probe zu wohnen“. Und falls Sie sich aus irgendwelchen Gründen nicht 100% wohl fühlen sollten, können Sie auch nach Ablauf der „Probezeit“ jederzeit problemlos wieder ausziehen. Der Mietvertrag hat eine Kündigungsfrist von 3 Monaten.

Seit 2006 betreuen wir mit unseren Hauswirtschafts-, Betreuungs- und Pflegeteams verschiedene Demenz WGs in Stormarn. Aktuell betreuen wir gemeinsam mit unserem ambulanten Pflegeteam die folgenden Wohngemeinschaften:

Demenz WG Hammoor

In der von unserem Pflegeteam betreuten Demenz WG in Hammoor leben 8 MieterInnen in einem gepflegten Einfamilienhaus mit Garten zusammen.

Demenz WG Ahrensburg

In der großzügigen Herren-Villa leben 8 MieterInnen. Die Demenz WG in Ahrensburg wurde im Frühjahr 2018 gegründet und von Anfang an von unserem Team betreut.

Demenz WG Basthorst

Die Demenz WG in Basthorst bietet 10 MieterInnen ein selbstbestimmtes, würdevolles Leben in einem gemütlich umgebauten Bauernhaus – inklusive eines großzügigen Bauerngartens mit Terrasse.

Seit 2006 Erfahrung in der
Demenz-Pflege
65 erfahrene Pflege- und Betreuungskräfte
Pflegeschlüssel
8-10 MieterInnen : 2 PflegerInnen
24/7 im Einsatz für unsere MieterInnen
Voriger
Nächster

Virtuelles Kennenlernen

Haben Sie vorab schon Lust auf eine virtuelles Kennenlernen? Dann werfen Sie gerne einen Blick in unseren Film und verschaffen sich einen ersten Eindruck, wie das Leben in unseren Demenz Wohngemeinschaften aussieht:

Das Zwick-Pflegeteam: Wir helfen Ihnen, es zu schaffen!

Pflegeteam Zwick: Die Demenz WG-Experten

Aus Erfahrung wissen wir, dass der Umgang mit demenzkranken Menschen neben Expertenwissen vor allem Geduld, Respekt und einen liebevollen Umgang erfordert. Und Erfahrung haben wir eine Menge: 2006 wurde die erste Demenz Wohngemeinschaft im Kreis Stormarn gegründet, deren Betreuung wir als ambulanter Pflegedienst übernommen haben. Seitdem haben wir gemeinsam mit unserem Team viel Erfahrung in der Betreuung von Demenzkranken gesammelt und wertvolles Expertenwissen aufgebaut, das wir heute in den von uns betreuten Demenz WGs zum Wohle der MieterInnen einfließen lassen.

Integrative Validation: Wertschätzung & Empathie

Jedes unserer Teammitglieder ist geschult und erfahren im Umgang mit Demenzkranken und stellt sich individuell auf die einzelnen MieterInnen ein. Die Pflegekräfte unseres ambulanten Teams sind zudem ausgebildet in der Methode der Integrativen Validation (IVA) nach Richard, die auf Wertschätzung und Empathie beruht. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass unsere MieterInnen ein Maximum an Wohlbefinden und Lebensqualität erfahren. Durch den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung, dem Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit sowie der Stärkung des Selbstwertgefühls, denn dadurch werden insbesondere Angst und Unruhezustände bei Demenzkranken spürbar reduziert.

Betreute Demenz WGs: Unsere Leistungen

Zuhause-Gefühl:

Der Auszug aus der vertrauten Umgebung fällt schwer, aber in unserer Wohngemeinschaft werden Sie sich nach der Eingewöhnungsphase fast wie Zuhause fühlen. Unser Team tut alles dafür, dass Sie liebgewonnene Gewohnheiten und Rituale auch weiterhin genießen können. Und durch viele gemeinsame Alltagstätigkeiten sorgen wir dafür, dass Sie weiterhin am Leben teilnehmen können – je nach Bedarf mit oder ohne unsere Hilfe.

24-Stunden Pflege & Betreuung:

Unser Pflegeteam ist 24 Stunden täglich in unseren Demenz WGs im Einsatz. Am Tag sind mindestens 2 Pflegekräfte vor Ort. Dieser Pflegeschlüssel ermöglicht es unserem Team – im Gegensatz zum Pflegeheim – enge Bindungen und Beziehungen zu den MieterInnen aufzubauen. Wir arbeiten zudem eng mit den behandelnden ÄrztInnen zusammen und tauschen uns regelmäßig aus.

Gemeinschaft und Ruhe:

In jeder WG gibt es Räume, die gemeinschaftlich von den MieterInnen genutzt werden – zum Essen, Kochen, Spielen, Lesen, Singen, Tanzen, Musik hören und vielen anderen gemeinsamen Aktivitäten. Das soziale Miteinander und das Gefühl, sich im Austausch miteinander zu erleben, wirkt sich vitalisierend und stabilisierend auf unsere MieterInnen aus. Wer Ruhe vom WG-Leben braucht, kann sich jederzeit in sein eigenes Zimmer zurückziehen. Die Wohngemeinschaften verfügen zudem über ruhige und idyllische Rückzugsorte draußen, die im Sommer zum Verweilen einladen, wie z.B. der Apfelgarten der Demenz WG in Basthorst.

Unterstützung in allen Lebensbereichen:

In unseren Pflegeteams arbeiten examinierte und erfahrene Fachkräfte Hand in Hand mit qualifizierten Pflege- und Hauswirtschaftskräften. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die MieterInnen eine Pflege und Betreuung erhalten, die an ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche angepasst ist. Für alle Leistungen, die wir nicht selbst erbringen, haben wir ein etabliertes Netzwerk, auf das wir uns verlassen können: Vom Heilpraktiker über Physiotherapeuten und Krankengymnasten bis hin zur medizinischen Fußpflege und Friseuren, die regelmäßig zu unseren MieterInnen in die Demenz WGs kommen.

Fähigkeiten fördern:

Durch unsere pflegerischen und betreuenden Maßnahmen versuchen wir, die vorhandenen Kompetenzen unserer MieterInnen gezielt zu fördern. Der „normale Tagesablauf“ in unserer Demenz WG, der sich am Alltag im eigenen Haushalt orientiert, wirkt anregend und stabilisierend. Daher fördern wir Tätigkeiten wie die Zubereitung des Essens, das Wäsche waschen und sortieren, die Reinigung des Wohnumfeldes sowie die Blumenpflege. Zudem begleiten wir unsere MieterInnen bei Spaziergängen, wodurch wir ihre Mobilisierung fördern und die Wahrnehmung auch auf der körperlichen Ebene stimulieren.

Kompetente Beratung:

Wenn Sie Unterstützung oder Beratung bei Anträgen für Ihre Kranken- oder Pflegekasse benötigen, sind wir jederzeit für Sie da – damit haben wir Erfahrung und wissen, worauf es ankommt. Auch für die Sorgen oder Ängste der Angehörigen haben wir stets ein offenes Ohr. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die Demenzerkrankung besser zu verstehen und zeigen Ihnen Wege, damit umzugehen.

Häufige Fragen & unsere Antworten

FAQ

Unsere selbstbestimmten Demenz WGs basieren auf dem sogenannten 3-Säulen-Prinzip: Die MieterInnen schließen einen Mietvertrag mit den InhaberInnen der jeweiligen Demenz WG ab. Zusätzlich schließen sie einen separaten Vertrag mit dem ambulanten Pflegedienst ab, in dem die individuellen Pflege- und Betreuungsleistungen geregelt werden. Beide Verträge sind entsprechend dem 3-Säulen-Prinzip völlig unabhängig voneinander.

Die Kosten hängen maßgeblich von der erforderlichen Pflege und Betreuung ab, daher können wir hierzu keine pauschalen Aussagen treffen. Generell sind die Kosten für einen Platz in der Demenz WG höher als die Kosten für einen Platz im Alten- und Pflegeheim, was vor allem im deutlich besseren Betreuungsschlüssel begründet liegt. Wesentliche Kostenfaktoren sind die Kaltmiete zzgl. Nebenkosten, das Haushaltsgeld sowie die Kosten für Pflege und Betreuung. Hinzu kommen Kosten für die nächtliche Betreuung, die Reinigungspauschale, die Behandlungspflege nach Verordnung SGB V (z.B. Medikamentengabe) sowie der Wohngruppenzuschlag. Bei der Unterbringung in einer Demenz WG können Sie gemäß § 38a SGB XI Zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen  beantragen. Darüber hinaus besteht ein Anspruch auf monatliche Entlastungsleistungen in Höhe von 125 € sowie einem Wohngruppenzuschlag von 214 € pro Monat. Bei gesetzlich versicherten MieterInnen wird zudem die Behandlungspflege übernommen. Die Zuschüsse durch die Pflegekasse hängen maßgeblich vom erteilten Pflegegrad ab - sie reichen jedoch nicht aus, um alle Kosten zu decken. Die MieterInnen in den Demenz WGs zahlen einen mehr oder weniger hohen Eigenanteil. Falls Sie weitere Fragen hierzu haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Es gibt unterschiedliche Formen der Demenz, mit denen wir uns sehr gut auskennen. Einige der Demenz WG MieterInnen zeigen sogenannte „Hinlauftendenzen“, die durch den typischen Orientierungsverlust bei Demenz verursacht werden. Sie laufen nicht bewusst weg, sondern vielmehr zu einem von ihnen ersehnten Ort hin, den sie in ihrer Wahrnehmung unbedingt erreichen müssen. Durch unsere Erfahrung und den optimalen Pflegeschlüssel in unseren Demenz WGs sind wir auch auf diese Demenz-Verhaltensweise gut vorbereitet. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass betroffene MieterInnen Ortungsgeräte bei sich tragen, die im Notfall eine schnelle Ortung ermöglichen. Zudem achten wir in der Zusammenstellung unserer Demenz WGs darauf, dass der Anteil von MieterInnen mit einer Hinlauftendenz überschaubar groß ist.

Unser Zwick Pflegeteam besteht unter anderem aus erfahrenen Pflegefachkräften, die in der Speziellen Ambulant-Palliativen Versorgung (SAPV) ausgebildet sind. Sie begleiten unsere MieterInnen kompetent und einfühlsam bis zum Ende ihres Weges. Bei der palliativen Betreuung stehen neben der persönlichen Zuwendung die individuelle Schmerzbehandlung und medizinische Versorgung im Vordergrund.

Unsere Erfahrung ebenso wie viele Studien zeigen, dass Demenzkranke - je nach Stadium der Erkrankung - eine durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne von max. 15 Minuten haben. Beanspruchen Tätigkeiten eine länger andauernde Aufmerksamkeit, sind die Demenzkranken schnell überfordert. Entsprechend bieten wir unseren MieterInnen kurzweilige Tätigkeiten an, die ihre Fähigkeiten fördern, sie aber nicht überfordern. Wichtig sind vielmehr die Rückzugsmöglichkeiten, um Ruhe und Entspannung in einem vertrauten Umfeld genießen zu können.

Bei Menschen mit Demenz bleibt das Langzeitgedächtnis am längsten erhalten, daher versuchen wir, über die früheren Lebensphasen Anknüpfungspunkte zu unseren MieterInnen zu finden. Unsere Erfahrungen in den Demenz WGs zeigen, dass der strukturierte Tagesablauf in der WG-Gruppe anregend wirkt und zugleich Ängste reduziert.

Der Gesundheitsschutz unserer KundInnen hat für uns als Pflegedienst höchste Priorität. In den von uns betreuten Demenz WGs halten sich unsere MitarbeiterInnen an die Hygienerichtlinien des RKI, d.h. sie tragen einen medizinischen Mundschutz und desinfizieren regelmäßig ihre Hände. Zudem haben wir ein Besucherkonzept entwickelt, das unseren MieterInnen, MitarbeiterInnen und BesucherInnen einen zuverlässigen Schutz vor Ansteckung bieten soll.

Kostenlosen Beratungstermin machen

Montag bis Freitag 8 -16 Uhr

Addresse: Rathausstr. 8, Bargteheide